Die Idee
Die Stiftung
Die Künstler

 

Die Idee    

„Figuren im Park“ so lautet der Titel einer Dauerausstellung auf dem großzügigen Parkgelände des DRK Klinikums Westend.
Angestoßen auf Initiative einiger Chefärzte, umgesetzt durch den Kunsthändler Dieter Brusberg und ermöglicht mit Hilfe der DRK Kliniken Berlin werden hier seit 2003 Skulpturen gezeigt, deren gemeinsamer Charakter die figürliche Darstellung des Menschen ist.
Zehn namhafte Künstler haben sie in der Zeit von 1945 bis heute geschaffen. Der Umfang des Figurenparks ist mittlerweile von ursprünglich 12 auf heute mehr als 30 Arbeiten gewachsen. Entstanden ist eine für jedermann zugängliche Skulpturensammlung von musealer Qualität, die den menschlichen Körper, seine Veränderlichkeit, seine Verwundbarkeit aber auch seine Schönheit in verschiedenen Facetten zeigt.
Verteilt über das gesamte Parkgelände finden sich einzelne Skulpturen und ganze Werkgruppen, die dazu einladen, sich mit ihnen in einen Dialog zu begeben. Sie sind anregendes und herausforderndes Angebot für alle interessierte Patienten, Mitarbeiter und Besucher.

 

Betrachten wir Kunst als „Einladung zur Lebendigkeit, als stärksten Stimulus des Möglichkeitssinns“ (Adolf Muschg, Schriftsteller, aus seiner Rede auf dem „Figurenfest 2011“), dann wird klar, was Kunst an diesem Ort ausrichten kann. Sie kann Anregung und Bereicherung für all jene sein, die bereit sind, sich von ihr berühren zu lassen. 

Flyer ansehen

 

Wilde     Winzer